Meisterwerkstatt für Geigenbau

Cölestin J. Kober

Rigart Rubus Petersburg 1850

Diese aussergewöhnliche Violine mit Inschrift `Rigart Rubus Petersburg 1850`hat im Gegensatz zur klassischen Violine keine Randüberstände, so das die Ecken der Zargenzusammenstöße in einer Rundung, vom Boden bis zur Decke übergehend, enden.

Diese Bauweise ist ein Versuch, Violinen einfacher und schneller Herzustellen.

 

Diese Violine ist aus sehr feinem Holz gebaut. Die ausarbeitung, Materialauswahl und Lackierung sind Meisterlich gearbeitet und übertrifft so mache klassiche Violine, sogar im Klang.